"Auf die Plätze! Fertig! LOS!
...heut ist Sportfest.

Am Samstag, den 26.09.2020 fand unser traditionelles Familiensportfest statt. Die Kinder trafen sich am Vormittag mit ihren Eltern und Erzieherinnen in der Turnhalle Rühlein-von-Calw, um zusammen Sport zu treiben. Durch Corona gab es einige Einschränkungen in diesem Jahr, d.h. alle mussten sich an die Hygieneregeln halten.

Dieses Mal stand das Familiensportfest ganz unter unserem Motto „Meine Heimatstadt - mein Zuhause“. Der Elternbeirat hatte hierzu fünf verschiedene Stationen zu verschiedenen Themen der vorbereitet. Die Kinder bekamen alle einen Laufzettel, damit keine Station vergessen wird. Als erstes hieß es den Post- Parcour zu bewältigten. Die Kinder verkleideten sich dazu als Postbote und mussten im Slalomlauf Briefe einsammeln. Die nächste Station war zum Thema Bergwerk. Die Kinder krochen durch einen Tunnel und mussten Steine mit der Schubkarre über eine Bank balancieren. Die Feuerwehr- Station durfte auch nicht fehlen. Hier mussten die Kinder „brennende“ Dosen mit blauen „Wasser“ Bällen löschen. Ein Puzzle mit Sehenswürdigkeiten von Freiberg, mussten die Sportler an der vierten Station bewältigen. Die letzte Station war ein Hüpfkästchen, genau wie in alten Zeiten. Diese waren liebevoll mit Sehenswürdigkeiten von Freiberg gestaltet.

Als Höhepunkt nach dem Sport fand die Siegerehrung statt. Für jedes Kind gab es eine Medaille, die passend zum Thema mit Hammer und Schlegel verziert war. Zum Abschluss führten alle Beteiligten eine „Bergparade“ durch und sangen das „Steigerlied“.




"Sommer, Sonne, Sonnenschein...
...wir weihen unser neues Holzspielhäuschen ein.

Später als geplant konnten wir in diesem Jahr unser Sommerfest doch noch am 07.09.2020 feiern. Es sollte nicht irgendein Sommerfest werden, nein es wurde sogar ein richtiges Richtfest, denn UNSER NEUES HOLZSPIELHAUS sollte endlich an die Kinder übergeben und eingeweiht werden.

Die Sonne machte uns an diesem Nachmittag viel Freude und strahlte genauso wie wir, bis über beide Ohren. Mit einem kleinen Programm aller Kinder ging es los. Alle sangen mit voller Begeisterung das "Steigerlied", so wie es zu feierlichen Anlässen in unserer Bergstadt üblich ist. Danach wurde mit einer kurzen Ansprache vom Förderverein das schön geschmückte Spielhäuschen an uns Kinder d.h. insbesondere an die Krippenkinder übergeben.

Danach war aber noch lange nicht an nach Hause gehen zu denken. Vielmehr warteten jede Menge tolle Experimente unter blauem Himmel auf uns. Das ließen wir uns Kinder aus dem HAUS DER KLEINEN FORSCHER nicht zweimal sagen. Der Förderverein hatte extra für diesen Tag Herrn Tiebel mit seinem NEUGIEREXPRESS für uns bestellt, der uns alle Mitmachstationen und Experimente geduldig erklärte oder half. So konnten wir unsere KRAFT beim Stromerzeugen für die Eisenbahn, unsere GESCHICKLICHKEIT beim Fische angeln oder "Heißen Draht" und unsere AUSDAUER am Model der "Wasserkunst" überall ausprobieren.

Am Vereinsstand mussten wir unser handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Wie es sich für ein Richtfest gehört, durften alle Kinder und Erwachsene symbolisch "den letzten Nagel" mit dem Hammer ins Holz einschlagen. Als Dankeschön gab es für jeden versenkten Nagel einen mit Helium gefüllten Luftballon, was Süßes zum Naschen und einen neuen Vereinsflyer.

Gestärkt von Kaffee und Kuchen und erfüllt von vielen tollen Erlebnissen und Aktionen gingen wir am späten Nachmittag mit unseren Eltern nach Hause. Es war ein tolles Fest.




"Oh wie fein, oh wie fein...
...unser Häuschen wird bald fertig sein.

Lange hat es gedauert. Viele Überlegungen und Diskussionen waren notwendig. Doch jetzt, seit Anfang September ist es da: UNSER NEUES HOLZSPIELHAUS für den Krippenspielplatz.

Anfang 2019 hatten wir im Vorstand des Fördervereins nur eine Idee, ein Holzspielhäuschen soll her, klein und niedlich, aber NICHT zu NIEDRIG. Ein erstes Angebot lag vor, aber der Preis war noch lange nicht im Budget. Im ersten Schritt konnten wir die Vereinsmitglieder zur Mitgliederversammlung im Mai 2019 von der Idee überzeugen. Dann ging es los. Wir machten uns im Vorstand Gedanken, wie wir Spenden sammeln konnten. Mit verschiedenen Aktionen zum Sommerfest und Weihnachtsbasteln (z.B. Kuchen- und Gebäckverkauf, Holzscheiben beschriften) konnten wir das Geld auftreiben. Nicht zuletzt durch Papiersammelaktionen und durch Einzelspenden konnte die Finanzierung abgesichert werden.

Auf diesem Weg bedanken wir uns als Vereinsvorstand ganz herzlich bei allen Eltern, Kindern, Großeltern, Freunden und Bekannten für ihren finanziellen Beitrag zur Realisierung des schönen Holzspielhäuschens. Ein ganz besonderer Dank geht an die Firma Naturholz Kästner GmbH, die dieses tolle Spielgerät nach unseren Wünschen gefertigt und geliefert hat.




"Sommer, Sonne, Sonnenschein...
...Hautschutz der muss immer sein

Kennst du schon Clown Zitzewitz? NEIN??? Wir schon und wir kennen auch seinen Sonnenschutz-Song. Von dem lustigen Clown mit der roten Nase, großen Sonnenbrille und Hut haben wir gelernt, wie man im Sommer seine Haut vor der Sonne richtig schützt.

Zusammen mit unseren Erzieherinnen haben wir uns auch angeschaut, wo in unserem Garten Sonnenschutzplätze sind. Gut, dass wir viele hohe und alte Bäume im Garten haben, da gibt es viele schöne Schattenplätze zum spielen oder ausruhen.

Alle Kinder wissen jetzt, wie sie sich in der Sommer-Sonnen-Hitze richtig zu verhalten haben: Hut auf den Kopf, Haut mit Sonnenmilch eincremen, möglichst ein helles, dünnes Hemd anziehen und öfters mal im Schatten spielen. Und weil wir das schon so gut machen, sind wir ab nun stolz darauf, dass wir als "Sonnenschutz-Kita" ausgezeichnet wurden.




"Einmal werden alle flügge...
...und verlassen mit Wackelzahn das Haus

Manchmal ist ein Abschied Ende und Anfang zugleich. Am 30.06.2020 war es (leider) soweit. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge mussten wir uns von unserer Kita-Leiterin Sabine verabschieden.

Trotz strahlendem Sonnenschein flossen an diesem Sommertag reichlich Abschiedstränen. Aber es sollte dennoch ein unvergesslicher und ereignisreicher Tag werden. Alle Kindergartenkinder und Erzieherinnen hatten heimlich still und leise ein umfangreiches Programm einstudiert. Jeder, ob GROß oder klein, war mit Herzensfreude dabei, so wurde unter blauem Himmel gesungen, gedichtet, gelacht und gedrückt.

Auch eine Delegation von ehemaligen Kollegen war gekommen und trug ein Ständchen vor. Neben den vielen persönlichen und warmen Worten zum gemeinsamen Arbeitsalltag wurden dann auch noch jede Menge Abschiedsgeschenke überreicht. Ein Highlight war ganz sicher Sabines neuer (symbolisch gemeinter) "ALTERSSITZ" in Form einer neuen Gartenbank.



Am Ende bleibt uns nur noch eins zu sagen: DANKE(!) liebe Sabine für all dein Tun, deinen Fleiß, deine Ideen, deine Liebe und dein Einfühlungsvermögen in deinen Beruf und damit in die Erziehung unserer Kinder. Möge die kommende Zeit genauso spannend und abwechselungsreich werden, wie die, die jetzt hinter dir liegt.



"Es ist HEISS...
...wir woll'n ein EIS!

Manchmal kann der Sommer ganz schön anstrengend sein. Immer diese Hitze! Da wünscht man sich nur eins: EISZEIT!

Rechtzeitig zum Kindertag am 01.06.2020 ging unser innigster Wunsch - ein eigener Eisladen im Kindergarten - in Erfüllung. Die drei Eisverkäuferinnen Mandy, Maria und Sabine hatten an alles gedacht. Jeder durfte sich eine Kugel Eis mit Streuseln oder Sahne, mit Schoko- oder Fruchtsoße holen und dann gemütlich "seinen" Eisbecher verspeisen.

Allen Kindern und Erzieherinnen hat es ganz prima geschmeckt. Auf diesem Weg sagen alle großen und kleinen Schleckermäuler noch einmal: "DANKE lieber Förderverein, dass ihr diese süße Überraschung möglich gemacht habt!" Wir hätten den Eisladen gern für immer behalten, aber da hätten wohl unsere Eltern nicht mitgemacht. Deshalb freuen sich schon jetzt alle Kinder auf die Sommerferienzeit, wenn wieder selbst Safteis hergestellt wird.






"Der Weihnachtsmann geht um das Haus...
...tippeltap, tippeltap, poch, poch, poch!"

Am 13.12.2019 war es wieder soweit. Bevor sich das Jahr endgültig dem Ende neigte, kam uns der Weihnachtsmann besuchen. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück für die Kinder in den einzelnen Gruppen. Bei Kerzenschein und Räucherkerzen ließen sich alle die leckeren Obstspieße und belegten Brötchen schmecken. Irgendwie waren alle ein bisschen aufgeregt. Um die Zeit bis zum Märchen der Eltern zu verkürzen sangen wir unsere Weihnachts- und Winterlieder.

Dann war es endlich soweit. Alle Gruppen trafen sich in der Eingangshalle. Schon seit vielen, vielen Jahren ist es Tradition, dass die Eltern uns vor Weihnachten ein Märchen vorspielen. Wir sahen schon einige Gegenstände in der Halle stehen: ein Tisch mit vier Stühlen, ein Baum,... Was es wohl dieses Jahr für ein Märchen sein würde? Dann ging es endlich los. Ein König und eine traurige Prinzessin erschienen…

Und da, unter dem Baum kam eine Gans mit goldenen Federn hervor. Gespannt verfolgten wir das Märchen bis zum Schluss. Am Ende gab es noch eine kleine Überraschung für alle: Goldene Gänse als Plätzchen, mmmmhhh lecker... Alle Kinder waren begeistert und bedankten sich mit lautem Beifall bei den Eltern.

Doch dann, wie aus heiterem Himmel, stand auf einmal der Weihnachtsmann vor uns. Mit einem Bollerwagen voller Geschenke. Darin waren ein Bobby Car, ein Spielzeugtruck, ein Lichttisch, ein Kaufmannsladen und noch viele Kleinigkeiten. Für jede Gruppe hatte er Spielsachen dabei und für jedes Kind noch eine Weihnachtstüte mit Schokoweihnachtsmann und einem großen roten Apfel.

Danke lieber Weihnachtsmann.



„Kommt, wir woll`n Laterne laufen....
... das ist unsre schönste Zeit!"

Am 11.11.2019, pünktlich am Martinstag, feierten wir unser jährliches Laternenfest. Gemeinsam mit den Erziehern, unseren Eltern, Geschwistern und Großeltern begrüßten wir das Fest mit dem Lied: „Kommt wir woll`n Laterne laufen...“. Anschließend hatte jede Gruppe ein kleines Fingerspiel vorbereitet: „St. Martin reitet durch die Nacht...„. Alle Kinder waren aufgeregt, aber das Programm lief glatt.

Im Anschluss konnte jeder im Garten an den Feuerschalen sein eigenes Stockbrot backen. Sabine ging mit selbstgemachten Brötchen herum, welche immer wieder gern geteilt wurden. Für den großen Hunger gab es leckere Wiener Würstchen, Bratwurst sowie Kinderpunsch und Glühwein.

Als Höhepunkt des Festes zogen wir mit unseren bunten, kleinen und großen Laternen durch die Straßen. Dabei wurden viele Lieder gesungen. Wie jedes Jahr war das Ziel der Spielplatz Eherne Schlange. Zum Abschluss stellten sich alle in einem großen Kreis auf und sangen das Steigerlied. „Glück auf, Glück auf...“. Damit ging ein schöner und gemütlicher Nachmittag für alle Eltern, Kinder und Erzieher zu Ende.






„Zitzewitz und Sonnenschutz“...
... war das Thema für unser alljährliches Familiensportfest

Am 07.09.2019 fand unser alljährliches Sportfest für die ganze Familie statt. Um 9 Uhr ging es für alle Eltern und Kinder in der Turnhalle los. Wir erblickten schon die aufgeregten Kinderaugen und unser gemeinsamer Sporttag soll beginnen. Dank vieler helfender Händen, waren die Stationen schnell aufgebaut. Alle großen und kleinen Sportfreunde kamen zu einem großen Kreis zur Begrüßung zusammen. Mit einem kräftigem „Sport frei“ starteten wir ins sportliche Vergnügen.

Die beliebten Laufzettel zum Stempeln lagen für den Start aus. So konnten die Kinder und Eltern ihre Zielsicherheit beim Dosen werfen beweisen. Geschicklichkeit war ebenfalls gefragt, denn über eine Bank mit Sonnenschirm balancieren, sich eincremen, Sonnenbrille aufsetzen und den Rückweg starten, forderte den Sportlern einiges ab. Schnelligkeit konnten die Teilnehmer beim Roller- und Bobbycar fahren unter Beweis stellen. Das war vielleicht ein Gaudi! Im Sommerprojekt 2019 ging es in der Kita um den richtigen Sonnenschutz und was man benötigt. Auch dieses Wissen wurde von den Kindern sportlich abgefragt. Eine Rolle auf der Matte und dann hieß es den Rucksack packen mit all den Dingen, die uns vor der Sonne schützen. An einer weiteren Station durften die Kinder den Puppen Sonnenhüte und Sonnenbrillen verpassen und mit einem Partner einen kleinen Wettkampf starten. Hier ging es um Schnelligkeit und das Ausführen verschiedener Bewegungsabläufe (rennen, hüpfen, rückwärts gehen, Seitgalopp). Schnell hatten sich alle Kinder und Eltern an den Stationen ausprobiert und manche lustige Aktion auch wiederholt. Als krönendes Abschlussspiel durften alle Kinder zu flotter Musik tanzen. War die Musik aus, hieß es Sonne oder Schatten. Die Mamas symbolisierten die Sonne und drehten sich im Kreis, während die Papas die Schatten sein durften und euch mit Sonnenschirmen Schutz gaben.

Nach zwei Stunden war der ganze Spaß und ein gelungenes Familiensportfest 2019 vorbei. Alle durften nochmal eine Abschlussrunde in der großen Halle rennen und wir verabschiedeten uns ins wohlverdiente Wochenende. Das war ein gelungener Vormittag und wir freuen uns aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt „Sport frei!“



Projekt Archiv